1. Die Polizei mit seinen Ermittlungsbeamten im Jugendbereich
  2.  Die kirchliche Einrichtung  „Lichtblick“ als sozialrechtliche Beratungs- und Weitervermittlungsstelle  für das Projekt.
  3. Das Jugendgericht Norderstedt vertreten durch die Jugendrichterin
  4. Das Jugendamt Norderstedt – Jugendgerichtshilfe –
  5. Bürger der Stadt, die ehrenamtlich dieses Projekt als „Paten/Coachs“ („Betreuer/Lotsen“) begleiten. Sie sollten zeitlich flexibel sein. Es sollte sich schon um lebenserfahrene Menschen handeln, die Muße haben,  sich um junge, um Hilfe bittende Menschen zu kümmern.

Sponsoren/Unterstützer